Von Röcken und Grössen

Wie ihr vielleicht schon gelesen habt, schneidere ich meine Kostüme (so weit es geht) selber und färbe sie dann ein. Das hat den Vorteil, dass ich vielleicht meine Vorstellungen genauso umsetzen kann, wie ich das will. Ausserdem stelle ich so sicher, dass alle Stücke den gleichen Farbton haben, auch wenn ich mit der Helligkeit der Farben etwas herumspiele.

Ich habe mich ursprünglich für einen einfachen, dennoch raffinierten – weil zweifarbig – Rock entschieden.

Kurz gesagt:

  • zwei grosse Quadrate (140 x 140 cm) Baumwolle
  • die Kanten versäubern und umnähen (mit Baumwollfaden!)
  • ein langer Stoffstreifen (140 x 30 cm) Baumwolle, längs halbiert und mit 5 Parallelnähten im Abstand von 2 cm abgesteppt
  • in zwei unterschiedlichen Farben einfärben
  • grosses Loch in die Mitte beider Quadrate
  • versetzt zusammennähen
  • 5 Gummibänder in den Stoffstreifen einziehen
  • diesen als Bund einsetzten
  • fertig

Einfacher Rock.jpg
Einfacher Rock
Der Rock sieht richtig toll aus.

Einfacher Rock fertiggenäht.jpg
Schick

Aber wie es so ist… Ich hatte trotz mehrmaligem Anprobieren am Schluss einen zu engen Rockbund genäht, der schöne Rock passte mir nicht. Nun ja, eine meiner Freundinnen wird sich darüber freuen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: