Der kann auch blind (WWN Tag 3)

Der Sonntag begann wieder sehr entspannt mit viel Kaffee und einem schnellen Frühstück.

Our first apointment on that last day of the WWN 2017 was a band from France.2017-02-12 14.59.37 I checked out Melted Space on YouTube and I wasn’t so shure. First of all I do really like their music. But, and thats a huge but, I don’t like „throatsinging“ very much. It can be useful in some Songs but even then I’m not a fan of it. Melted Space use that technique quite a lot, so despite the great music I won’t become a fan of the band. If I’m on a festival where they play, I will probably enjoy their show, but that’s it. Desolée.
2017-02-12 16.29.32Weiter ging es dann auch beinahe französisch. Die Musketierrocker von dArtagnan eroberten die Bühne. Es war meine erste Gelegenheit, die drei (bzw. sechs) Jungs live zu erleben. Auf CD oder im TV gefielen sie mir bisher schon ausnehmend gut, aber sozusagen von Angesicht zu Angesicht war es gleich nochmals ein Stück besser. Die Streiter für Recht und Ordnung hielten tapfer der Kälte stand und heizten uns mächtig ein. Es machte sehr viel Spass und ich freue mich schon auf ein weiteres Mal.
After the noble fighters for king and homeland it was time for some ne’er-do-well. We went to the Mystic Woods to see Ye Banished Privateers. The swedish band did an unplugged show. Unfortunately the Mystic Woods were – in my opinion – not really a place one should perform concerts, especally unplugged. Although the singers and musicancs did everything to reach the whole audience, turning this and that way, sometimes one could hardly understand them. Despite those adverse conditions I enjoyed the show very much and had a lot of fun.

Mit den Ye Banishted Privateers gingen für uns die Wacken Winter Nights so langsam zu Ende. Für mich persönlich bleiben viele grossartige Erlebnisse in Erinnerung.
Ob ich wieder einmal da hin fahre, kann ich zur Zeit nicht sagen. Die Ankündigungen für 2018 reizen mich bisher zwar sehr, aber noch fehlt das absolute Highlight, welches mich die diesjährige Kälte vergessen lassen würde.
Leider fehlte es an Aufwärmmöglichkeiten wie zum Beispiel geheizte Zelte, mehr Feuerschalen oder auch nur schon windgeschützte Konzertplätze. Der Eispalast war nach allen Seiten mehr oder minder offen, er bestand eigentlich nur aus einem zwischen zwei Gebäuden gespannten Dach. So konnte der Wind ungehindert durchpfeifen und uns alle schön tiefkühlen.2017-02-10 13.41.38.jpg Das Theater of Grace war zwar in einer Gerätegarage, aber auch da wurde es nicht wirklich warm, da nach hinten alles offen war. An Heissgetränken wurde neben Kaffee und heissem Apfel-Birnen-Saft wohl auch irgendwo alkoholfreien Punsch ausgeschenkt, aber den haben wir nicht gefunden. Das Bezahlsystem war aus meiner Sicht ganz praktisch, nachdem es dann auch funktionierte. Was mir aber erst im Nachhinein auffiel, ich gab dadurch praktisch kein Trinkgeld. Normalerweise runde ich Beträge ganz gerne auf ganze oder halbe € auf, das entfiel hier völlig. Am schlimmsten fand ich jedoch teilweise die Toilettensituation. Für die Männer gab es einen Container mit Pissoirs und einen zweiten mit normalen Klos. Für die Frauen war nur ein Container mit Klos vorgesehen. Wir beschlossen dann, dass wir den Männercontainer einfach mitbenutzen, damit das Anstehen nicht mehr eine ganze sondern nur noch eine halbe Ewigkeit dauert.
Man merkte zwar, dass die WWN noch in der Kinderschuhen steckten, dennoch fand ich es trotz einiger Mängel ein grossartiges Festival und ich hatte viel Spass. Wer sich mit genügend Thermowäsche und Wärmepacks ausrüstet, dem kann ich das Festival nur empfehlen.

Es war kalt aber cool.

2 Kommentare zu „Der kann auch blind (WWN Tag 3)

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: