4 von 5 – 5 von 4?

5 Wochenenden, 4 MPS – ja, das war unser Juli. Spass hats gemacht!

Am frühen Samstagmorgen ging es los, zu unserem 4. MPS im Juli 2017. Man hat ja sonst nichts vor 😉
Zuallererst fuhren wir zu unserem Hotel und erledigten den Check-Inn. Glücklicherweise durften wir sogar schon aufs Zimmer, also zogen wir uns auch gleich um. Wir tranken noch etwas auf der Dachterrasse, bevor es dann auf zum Gelände ging. Beim schwarzen Kater folgte das übliche Begrüssungsritual mit der Katercrew. Anschliessend bezogen wir gleich in der Nähe einen gemütlichen Sitzplatz unter dem Sonnensegel. Unsere MPS-Familie ist mittlerweile sehr gewachsen und gefühlt waren 3/4 der Familie in Karlsruhe. Es dauerte zwar ein Weilchen, aber irgendwann hatten alle jeden und niemanden begrüsst, wiedergesehen, neu kennengelernt und…. es war einfach eine Mordsgaudi.

Konzerttechnisch waren wir eher entspannt unterwegs. Das Gedränge bei SaMo und bei Versengold wollten wir uns eigentlich alle nicht so unbedingt zumuten, daher genossen wir die Musik dann auch von eher weiter weg. Beim Feuerschwanz-Konzert liessen wir es uns aber nicht nehmen und waren in der ersten Reihe zu finden. Feuerschwanz spielen so selten auf dem MPS, diese Gelegenheit konnten wir uns einfach nicht entgehen lassen. Ansonsten hörten wir vor allem Saor Patrol und genossen die Zeit am schwarzen Kater.

2017-07-30 12.29.30.jpgDen Sonntag starten Gwen, Findelkind und ich dann bei einem neuen Stand, der Fruity Bay. Dort gibt es absolut leckeren, selbstgemachten Quark, frisches Obst im Becher, Milchgetränke mit und ohne sowie andere Leckereien. Geht am Besten selber hin und probiert euch da durch, es lohnt sich!
Das Sonntagnachmittagsprogramm war dann für Gwen und mich recht gut gefüllt. Wir hatten nämlich einen Termin ausserhalb des MPS, aber Gwen musste/durfte um 16:30 Uhr in den Drehleierworkshop zu Alex Zwingmann. Es war tricky, aber wir hatten es gerade rechtzeitig zurück geschafft. Ich vertrieb mir die Wartezeit bei der Gewandungsprämierung und hörte den Workshop-Teilnehmern beim Drehleier üben zu. Gar nicht so schlecht, was Manche da drehten.

Bevor es dann nach Hause ging, verabschiedeten wir uns wie immer von der Katercrew.

Ein Kommentar zu „4 von 5 – 5 von 4?

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: