Pink Fluffy Unicorn

… oder auch Volker grillt für Folker.

Gwen und ich hatten dieses Frühjahr ja beim Crowdfunding für die neue CD von Tir Nan Og mitgemacht. Als Goodie hatten wir uns damals für einen gemeinsamen Grillabend entschieden. Am St. Patrick’s Day durften wir dann die Band auch kurz persönlich kennenlernen. Damals wurde auch das Problem ob Fleisch oder nicht geklärt. Diesen Samstag nun war es Zeit, den Grill anzuwerfen.

Sehr kurzfristig hatte mich mein Chef gebeten, den wegen diverser Ausfälle vakanten Samstagsdienst zu übernehmen. Wohl oder übel hatte ich zugesagt, denn das hiess nun mal Tagwach um 4:30 Uhr und Arbeitsbeginn um 6 Uhr. Damit musste aber auch schon alles Gepäck noch am Freitag ins Auto. Da wir vor Ort pennen würden, galt es neben Wechselsachen auch die Feldbetten und Schlafsäcke einzuladen.

Am Samstag Vormittag kam dann Gwen zu meiner Arbeitsstelle. Ein paar Minuten nach 11 war ich dann auch soweit und wir konnten los. Wir hatten uns vorgenommen, die Fahrt ruhig angehen zu lassen. Also gab es unterwegs einen ausgiebigen Mittagshalt und auch zwei Kaffeepausen wurden eingeschoben. Kurz vor 18 Uhr trafen wir dann an der Location ein. Zum Glück begegneten uns auf dem Weg Sarah und Matze, die gerade von der Bandprobe kamen. Sonst hätten wir den Ort wohl noch länger gesucht. 😉 Zuerst wurden die bereits Anwesenden begrüsst, dann bauten Gwen und ich vorsorglich schon mal unsere Schlafstätten auf. Da es noch ein paar wenige Dinge zu erledigen gab, packten Gwen und ich gerne mit an. Pavillons auf- und abbauen können wir 😀
In der Zwischenzeit tauchten auch die restlichen Bandmitglieder und Gäste auf. Chefgriller Volker heizte seine vier (!) Grills ein und bald schon durchzog ein leckeres Aroma den Garten.
Obwohl es langsam recht frisch wurde, blieben einige zum Essen auf der Terrasse. Es war gerade so friedlich. Mit netten Gesprächen und angeregten Diskussionen verging die Zeit wie im Flug und bald schon zwangen uns die kühlen Temperaturen in die Wärme. Dies tat der Stimmung natürlich keinen Abbruch.
Während wir uns sehr nett unterhielten, lief im Hintergrund Musik. Und ja, wir durften sogar die ungemixte Version von From the Gallows hören. Wie uns Matze versicherte, würde die fertige Version noch besser werden. Leute, die unfertige Version war schon grossartig, jetzt freue ich mich noch mehr auf die fertige Platte!

bandfoto-tirnanog
Offizielles Pressefoto Tir Nan Og

 

Dann jedoch holten die Damen und Herren ihre Instrumente und wir wurden mit einem exklusiven Band-Konzert-Proben-Geplänkel-Musik-Dingens bestens unterhalten. Damit er seine Gitarre stimmen konnte, verlangte Robert zum Beispiel ein „A“ vom Trommelschlumpf. Die Musiker spielten viele aktuelle Stücke, gruben aber auch ein paar ganz alte Songs aus. Da hiess es dann ab und an recht fragend: „Was muss ich jetzt genau spielen“. Episch auch der Moment, als Joggl fragte, wie der Song zu spielen sei, Robert ihm antwortete, so wie das Sarah gerade machen würde und diese sich just in dem Moment verspielte. Während der Abend – oder besser die Nacht – immer länger wurde, wurde die Stimung immer ausgelassener. Dennoch wurde es für manche Zeit nach Hause zu fahren und die Kinder ins Bett zu bringen. Wir anderen sassen noch stundenlang beisammen und unterhielten uns. Irgendwann war es dann aber für mich doch Zeit, mein Koje aufzusuchen. Zu dem Zeitpunkt war ich nämlich knapp 23 Stunden auf den Beinen. 🙂

Am Morgen, naja eher am Mittag, sassen wir nochmals ein wenig zusammen und quatschen. Nebenher wurden teilweise noch Reste vom Abendessen gefuttert. Schliesslich aber begannen wir mit den Aufräumarbeiten. Als das Gröbste erledigt war und wir unsere Sachen wieder verladen hatten, hiess es Abschied nehmen.

Gwen und ich nahmen es, der Müdigkeit, kleineren Staus und heftigen Regengüssen geschuldet, auf der Heimfahrt ebenfalls gemütlich.

Es war ein wirklich tolles Wochenende und ich hatte sehr viel Spass. Gerne wieder. Und ja, wir bemühen uns um den 17. November. Versprochen! Dann üben wir auch die Aussprache unseres Mitbringsels *ggg*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: