Vorbericht – MPS Bad Säckingen

Gerüchten zufolge ist am Wochenende vom 21./22. April die gesamte Szene der Schweizer Mittelaltermusik auf der deutschen Seite des Rheins zu finden. Diese Gerüchte mögen zwar übertreiben, dennoch finden sich auf dem Mittelalterlich Phantasie Spectaculum zu Bad Säckingen einige Schweizer Bands. Doch auch einige interessante Bands aus Deutschland haben der Drache und sein Team für das MPS im Park von Schloss Schönau gebucht.

 

Schwarzer Kater
Schänke zum Schwarzen Kater, MPS Bad Säckingen – 2017

Des Bruders Rectus Morgenmesse auf der MPS Bühne markiert wie immer den Tagesbeginn für die Besucher. Man darf gespannt sein, was der Bruder alles zu erzählen weiss und welche Mahnungen er unter das Volk bringt.
Doch dann geht es auf den drei Bühnen auch schon zur Sache. Auf der MPS-Bühne, der Festivalbühne und der Schlossbühne wechseln sich einige hochinteressante akustische Bands miteinander ab.
Aus der Ferne anreisen werden die netten Jungs von Cultus Ferox und ihre „wilde Lebensart“ mitbringen. Die Mischung aus kräftigen Sackpfeifen und intensiven Percussionsinstrumenten wird ab und an von den hübschen Tänzerinnen noch untermalt. Wir dürfen gespannt sein, mit welchem Programm uns die Spielmänner unterhalten werden.
Trotz oder gerade wegen des 10-jähren Bühnenjubiläums werden Koenix aus dem Kanton Bern das MPS Bad Säckingen musikalisch unterhalten. Die 5 Musiker entführen uns immer wieder in ihre Welt der Märchen, Sagen und Legenden. Besonders gespannt bin ich auf ihr neues / altes Mitglied Rino, der die Band gesanglich, mit der Tin Whistle und an den Sackpfeifen unterstützt.
Die Zwillinge Gaoria und Leonora von PurPur – Zwillingsfolk legen besonderen Wert auf die Harmonie und das unverwechselbare Zusammenspiel ihrer beiden Stimmen, abgerundet durch die Klänge von Flöten und Trommeln oder exotischeren Instrumenten wie der indischen Shruti-Box.
Wir wollen nur spielen! – sagen Faranspil über sich selber. Die fünf mischen Klänge aus dem Morgenland mit bezaubernden Weisen des Abendlandes, nehmen ihre Zuhörer mit auf Reisen vom hohen finnischen Norden bis in die Steppen der Mongolei, von Galicien bis Persien und weben eine blühende Landschaft aus Musik.
Von der Schweizer Band Kel Amrûn werden wir auf eine mystische Reise durch verschiedene Zeiten und Kulturen entführt. Mitreissende Tanzmelodien locken das Publikum vor die Bühne und verführen zum mitfeiern.
Versengold-Fans werden sie vielleicht kennen, auf der Festivalbühne wird Madina, das Spielweyb die MPS-Gänger mit der „schönsten Stimme der Mittelalterszene“ unterhalten. Beeinflusst wird die in Luzern wohnende Madina von Kinderliedern, der Musik der 80er, klassischer Musik und verschiedenen Dichter.

Tote Zora
MPS Bad Säckingen – 2017

Ebenfalls aus der Schweiz zum MPS kommt Marama Tribe. Tom der Dudler und die drei Perkussionisten Miriam, Frik und Phippu unterhalten das Publikum grösstenteils mit Songs, die im hier und jetzt, gerade in diesem Moment entstehen. Authentizität in Reinform also, die nicht nur die Zuhörer, sondern auch die Band selber regelrecht in Trance treiben.
Hurra, hurra die Pest ist da. Normalerweise würde man sich über den schwarzen Tod nicht so freuen. Bei den Pestbeulen aus der Grossregion Konstanz, Waldshut und Winterthur ist das aber nicht so. Im September 2016 erst wurde der Grundstein für die internationale Formation der 5 Spielleute gelegt und dieses Jahr treten sie zum ersten Mal auf dem MPS auf. Man darf gespannt sein, ob es ihnen gelingt, Publikum und Veranstalter von sich zu überzeugen.
Das aus dem Berlinischen stammende Wort Klamauk bedeutet normalerweise Trubel, Unruhe, Wirbel aber auch Spektakel. Doch Klamauk ist auch ein kleines Stück Holz, welches sich das Ziel gesetzt hat, Frohsinn unter den Menschen zu verbringen. Unterstützt wird er dabei vom Skalden Ulfried von Singenbergen, Spielmann Xetolosch Sohn des Murax und Barde Gudenrab. Die drei Klamaukermänner mischen altbekannte und neue Weisen, fügen ihren eigen Ton und Witz hinzu und kreieren so ihre ganz eigene Art und Weise das Leben zu besingen.

 

Drachenschenke
Drachenschenke, MPS Bad Säckingen – 2017

Neben den diversen Bands dürfen sich die Besucher aber auf noch viele weitere Highlights freuen. Persönlich bin ich ja sehr gespannt auf die Märchenstunde. Erzähler Hässlicher Hans lässt sich immer wieder interessante Interpretationen bekannter Märchen einfallen.
Natürlich wird auch der Tod mit von der Partie sein und sein Unwesen treiben. Ob er diesmal von seinem Zwangsurlaub befreit wird und arbeiten darf? Wir hoffen es nicht.
Kraftjongleur Bagatelli und der Gaukler Lupus werden ebenso für Unterhaltung sorgen, wie das Puppentheater Kiepenkasper oder die Fechtkampfgruppe Fictum. Aussserdem ist auch des Königs Hofnarr unterwegs.
Wer es ruhiger mag, der sollte sich einen Besuch beim Falkner Achim auf keinen Fall entgehen lassen. Kulinarisch versorgt werden die durstigen und hungrigen Besucher bei den zahlreichen Schänken und Essensständen und bei den diversen Marktständen kann man sich mit allem, was das Herz eines Mittelalter-Fans begehrt. Auch einen Abstecher an die Ufer des Rheins sollte man sich nicht entgehen lassen, genauso wenig das gemütliche Flanieren durch die schön gestaltete Schlossanlage.

***

Spielpläne -> hier

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: